Impressum
Alle meine Reisen
Diaschau: Himalaya
Bali, Sumatra, Borneo usw.
Polenrundreise 2018
Vietnam, Laos & Kambodscha
 Grönland & Antarktis
1000 km die Sahara
4500 km durch den Iran
USA, Kanada & Alaska
Botswawana, Kaukasus,Teneriffa
Donau-Schifffahrt
 Mittel- und Südamerika
Afrika
Orient & Zentralasien
Südostasien & Südsee
neu



Wir besuchten Danzig, Marienburg, Thorn, Breslau, Krakau, Warschau,              und die Masuren. 


Polen setzt auf den Tourismus. Alle Altstädte wie hier Posen, waren                    ein Augenschmaus.


Posen


Polen ist zu 97 Prozent katholisch. Um die Kirchen zu beschreiben finde              ich nur Worte der Superlative. Sie leben vorwiegend von Spenden aus                 der Bevölkerung.




Breslau war für uns die schönste Stadt.




Das alte Rathaus von Krakau.


Breslau. Vieles wurde im Krieg zerstört. Nach dem 2. Weltkrieg haben                  sie die Häuser mit viel Liebe wieder aufgebaut.






Ein Wahrzeichen von Krakau.


Ein Blick aus unserem Hotelfenster, das Zentrum Warschaus. Die Stadt             wurde mir als düster, grau und ohne Flair beschrieben, ich wurde eines        Besseren belehrt. Auch diese Stadt begeisterte uns.


Mit so einem tollen Gefährt kann man die Stadt besichtigen.


Ein "Touristenbus"


Schnuggelische Straßencafés fanden wir überall in den Städten.


Herrliche Parks zum Verweilen hat fast jede Stadt.


Polen ist fast so groß wie Deutschland, hat aber nur halb soviel Einwohner.           Die dünne Besiedlung spürt man bei einen Überlandfahrt.


Die Masurische Seenplatte mit ihren 3.000 Seen hat uns auch begeistert.


Polen war eine Reise wert, weil auch das Wetter mitspielte.                                Wir hatten jeden Tag einen blauen Himmel.