Impressum
Alle meine Reisen
Diaschau: Himalaya
Bali, Sumatra, Borneo usw.
Polenrundreise 2018
Vietnam, Laos & Kambodscha
 Grönland & Antarktis
1000 km die Sahara
4500 km durch den Iran
USA, Kanada & Alaska
Botswawana, Kaukasus,Teneriffa
Donau-Schifffahrt
 Mittel- und Südamerika
Afrika
Orient & Zentralasien
Südostasien & Südsee
neu


Neunmal war ich im Himalaya: in Nepal, Tibet, Ladakh und in Pakistan. Es war immer anstrengend und entbehrungsreich, aber in höchstem Maße faszinierend. 14 Achttausender gibt es auf unserer Erde. Sieben habe ich mit eigenen Augen gesehen. Wenn man davor steht, kriegt man den Mund nicht mehr zu. Mehrere Trekkingtouren um die Achttausender habe ich unternommen: Z.B. um den Mt. Everest, um den Annapurna und den Daulagiri. Ich besuchte auch das berühmte Königreich Bhutan, das Shangri La des Himalaya, das sich erst 1972 der Außenwelt öffnete. Auch das noch tief im Mittelalter liegende, verlorene Königreich Mustang durchwanderte ich. Infrastruktur ist da ein Fremdwort. Wir mussten eine totale Ausrüstung, wie Zelt, Schlafsäcke, Kochgeschirr, Nahrung und Getränke auf Pferden mitschleppen und allen Abfall auch wieder mit zurück bringen. 70 Dollar kostet jeder Tag, aber es war es wert. Von dem und vielem mehr werde ich mit tollen Bildern und Anekdoten in dem Vortrag berichten.




Hier sitze ich auf 5.700 m. Vor mir der 8.848 m hohe Mt. Everest.


Der Siebentausender Amadablan gilt als der schönste Berg Nepals.


Im Vordergrund der Achttausender Lotse.


In 5.400 m am Torong La Pass.


Der Achttausender Daulagiri beim Sonnenaufgang.






Die Trekkingtour in Mustang war sehr anstrengend.




Rund 6.000 Hängebrücken gibt es zum Glück im Himalaya.


In Mustang herrscht noch Mittelalter,-----


...aber die Menschen sind glücklich und zufrieden!


Im Himalaya gibt es viele ethnische Minderheiten.


Auf dem legendären Karakorum Highway in Pakistan.


Pilger bei der Umrundung des Kailash in Tibet.